Niedersachen klar Logo

Projektmesse zeigte Potenziale für die ländliche Entwicklung

Austausch von Angesicht zu Angesicht ist unverzichtbar


 

„Die Projektmesse war eine Leistungsschau für den ländlichen Raum.“ Monika Scherf, Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Lüneburg äußerte sich begeistert über das überragende Engagement der Akteure und ihre Angebote für die Menschen in den ländlichen Räumen. Viele Projekte seien nachahmenswert.

Die Projektmesse des Netzwerkes Ländliche Räume Niedersachsen böte eine ideale Plattform, um sich zu informieren und auszutauschen, so die Landesbeauftragte im Interview mit Moderatorin Katharina Mehring. Mit über 400 Projekten sei die Internetplattform des Netzwerkes bereits eine gute Grundlage um sich Anregungen zu holen. „Aber der Austausch von Angesicht zu Angesicht ist unverzichtbar, um geeignete Projektideen mit den erfahrenen Akteuren auch zu diskutieren“, betonte Monika Scherf.

Monika Scherf freute sich besonders, dass die Beiträge aus dem Wettbewerb „Landlust“ im Workshop ein überwältigendes Interesse fanden. Für die über 100 Zuhörer musste der Raum extra vergrößert werden.

Europaministerin Birgit Honé besuchte auf ihrem Messerundgang auch den Stand der Ämter für regionale Landesentwicklung. Dr. Jens Schmidt, an der Leuphana Universität Lüneburg zuständiger Dozent für das Projekt „Landlust“ erläuterte zusammen mit Monika Scherf der Ministerin und den Landesbeauftragten Heike Fließ (Leine Weser) und Matthias Wunderling-Weilbier (Braunschweig) den Ideenwettbewerb.

Highlight auf dem Stand der Ämter waren die Virtual-Reality-Brillen mit Förderprojekte aus Niedersachsen. Nicht nur Kids waren von der Technik und den Filmen angetan.

Mehr zum Projektnetzwerk und zur Projektmesse lesen Sie hier lesen Sie hier

 
Dr. Jens Schmidt (2.v.l.) und Monika Scherf (li) erläuterten Ministerin Birgit Honé (2.v.r.) und den Landesbeauftragten Heike Fließ (Leine Weser) und Matthias Wunderling-Weilbier (Braunschweig) den Ideenwettbewerb "Landlust".
 
 
 
 
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln