klar

„Gemeinsam und miteinander für die Region, das ist unsere Stärke“

Landesbeauftragte Jutta Schiecke besuchte Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen auf der IGW 2017 in Berlin


IGW

Bildrechte: © Messe Berlin

„Dorf.Leben.Schätze - Landerlebnis Niedersachsen" so lautete das diesjährige Thema des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in der Halle 20 der Niedersachsenhalle auf dem Gelände der IGW 2017.

Von den Leistungen der Regionen überzeugte sich Landesbeauftragte Jutta Schiecke beim Hallenrundgang. Neben dem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen besuchte sie die Aussteller des Heidekreises, der Region Elbtalaue-Wendland, des Alten Landes, der Landfrauen und des Niedersächsischen Umweltministeriums. Am Stand der Region Elbtalaue-Wendland führte sie Gespräche mit den Bürgermeistern der Region und Vertretern des Bauernverbandes Nordost-Niedersachsen, der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und anderer Institutionen.

Auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen präsentierten die vier niedersächsischen Ämter für regionale Landesentwicklung 14 Projekte, die für die Vielfalt der Förderung und die Kreativität der Landentwicklung in Niedersachsen stehen. Die Projekte waren stellvertretend für viele gute Beispiele im ganzen Land vertreten. Eindrucksvoll zeigten sie wie im Miteinander von Bürgerengagement und staatlicher Unterstützung das Leben auf dem Lande gelingen kann.

„Gemeinsam und miteinander für die Region, das ist unsere Stärke", betonte Lüneburgs Landesbeauftragte Jutta Schiecke. Damit verfolgen wir das Ziel der neuen regionalisierten Strukturpolitik der niedersächsischen Landesregierung, in allen Regionen des Landes gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen. Durch landeseigene- wie EU-Förderprogramme werden Projekte gefördert, die die jeweiligen Regionen unterstützen, die identifizierten Schwächen zu beheben.

Aus der Region Lüneburg waren vertreten: das Gesundheitszentrum Ottersberg, das Dorfladennetzwerk Otersen, die Dorfentwicklung Oerel und die Neue Landschaft Worpswede.



IGW  
IGW  
IGW  
IGW  
IGW  
IGW  
IGW  
IGW  
IGW  
IGW  
IGW  
IGW  
IGW  
IGW  
IGW  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln