klar

Ausbau der Wendenstraße in der Dorferneuerung Reinstorf

Dezernatsleiterin Annika Wangerin lobt gelungenen Ausbau


 

Wendhausen. Annika Wangerin lobte die gelungene Erneuerung der Ortsdurchfahrt Wendenstraße/Im Ort: „Der Ausbau führt zu mehr Aufenthalts- und damit auch Lebensqualität in Wendhausen", sagte die Dezernatsleiterin beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg.

„Bei der Bescheidübergabe im Dezember 2016 standen wir neben den großen Pfützen entlang der Straße", erinnerte sie sich. Jetzt seien diese verschwunden und die Straße schlängle sich harmonisch durch das Dorf.

Annika Wangerin (4.v.l.) eröffnete die Wendenstraße gemeinsam mit Reinstorfs Bürgermeisterin Marion Brohm und weiteren am Projekt Mitwirkenden.

Reinstorf  
 
 
 
 

Nach der Umgestaltung der Straße Am Vitusbach in Reinstorf hat die Gemeinde damit die zweite öffentliche Maßnahme abgeschlossen. Für die mit rund 1,3 Millionen Euro Kosten beantragte Maßnahme stehen 967.731,80 Euro Fördermittel bereit, davon 835.165,80 Euro Mittel EU und 132.566,00 Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz. Für die öffentlichen Maßnahmen fließen rund 1,8 Millionen Euro Fördermittel nach Reinstorf. Den größten Anteil haben die EU-Mittel mit rund 2.12 Millionen Euro.

Neben den öffentlichen wurden auch dreißig private Maßnahmen beantragt. Überwiegend wurde die Erneuerung von Dächern beantragt. Dafür flossen nochmals rund 500.000 Euro Fördergelder. Für zwei noch ausstehende Maßnahmen wurde der Förderzeitraum bis Ende 2018 verlängert.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln