Niedersachen klar Logo

Ein Dorftreff für Vögelsen: Landesbeauftragte Monika Scherf überreicht Förderbescheid

Monika Scherf überreichte einen Förderbescheid an Peter Hoffmann   Bildrechte: ArL Lüneburg

Eine Alpaka-Wiese, eine Freilichtbühne und ein größeres Hofcafé: Peter Hoffmann, der vielen als Musikproduzent (Tokio Hotel, Annett Louisan) bekannt ist, will künftig auf seinem Hof aus dem Jahr 1900 für Vögelsen einen Dorftreff mit kulturellem Angebot schaffen. Dafür überreichte die Landesbeauftragte Monika Scherf am Montag einen Förderbescheid und schaute sich gemeinsam mit Vögelsens Bürgermeisterin Silke Rogge und den Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers und André Bock das Projekt vor Ort an.

Der geplante Dorftreff ist Teil der Dorfentwicklung in „Bardowick West“, einem von 51 Verfahren, die derzeit vom Amt für regionale Landesentwicklung begleitet werden. „Mit der Dorfentwicklung versuchen wir möglichst viel der alten Bausubstanz zu erhalten und gleichzeitig mit gemeinschaftlichen Treffpunkten und Projekten neues Leben in die Dörfer zu bringen“ erklärte die Leiterin des Amtes für regionale Landesentwicklung, Monika Scherf. Das sei bei diesem vielversprechenden Projekt besonders gut gelungen.

Geplant ist die Erweiterung des Hofcafés sowie eines kleinen Ladens, den Peter Hoffmann bereits seit neun Jahren neben seinem Tonstudio betreibt. Die Pläne sehen auf dem Gelände auch einen „verwunschenen Garten“ mit Errichtung einer Freilichtbühne und eines 16 Meter langen Wasserlaufs vor.

Außerdem soll das Nebengebäude, ein altes Backhaus und eine Spinnstube, durch den Einbau eines Ofens und einer Knetmaschine aufgewertet werden. Dort könnten dann auch entsprechende Kurse stattfinden. „Wir freuen uns auf gemeinschaftliche Aktivitäten. Wir möchten, dass Leute hier zusammenkommen und gemeinsam etwas machen, gerade weil unser Dorf so stark wächst und viele sich untereinander noch nicht kennen“, so Hoffmann.

Der Baubeginn sei ab Sommer anvisiert, hänge aber noch von der entsprechenden Genehmigung ab. Spätestens im nächsten Frühjahr möchte Peter Hoffmann noch mehr Gäste in seinem Eichenhain in Vögelsen empfangen und das kulturelle Dorfleben wieder aufleben lassen.

Hintergrund – Was ist Dorfentwicklung?

Die Dorfentwicklung ist Teil der sogenannten ZILE-Richtlinie des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums. Diese „Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung“ sollen zu einer Verbesserung der Infrastruktur und zu einer nachhaltigen Stärkung der Wirtschaftskraft in ländlichen Gebieten beitragen. Die Fördermittel kommen von EU, Bund und Land.

Die über viele Jahre angelegten Verfahren werden vom Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg betreut und eng begleitet. Derzeit sind es im gesamten Amtsbezirk 51 Verfahren mit jeweils vier bis fünf kleinen Orten. Im Landkreis Lüneburg nehmen neben „Bardowick West“ auch die Dörfer Heiligenthal, Thomasburg/Vastorf, Schieringen-Elbe, Gellersen, Bleckede-Nord und Barum-Oldershausen am Programm teil.


Alter Hof aus dem Jahr 1900   Bildrechte: ArL Lüneburg
Ansprechpartner Dezernat 3

Sie haben Fragen zu den Themen Dorfentwicklung, LEADER sowie zur Förderung aus der ZILE-Richtlinie?

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln