klar

Regionale Handlungsstrategie und die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

Plakat

25.08.2016
Pressemitteilung Nr. 30/2016

Einladung
zum Pressegespräch und zur Veranstaltung

Regionale Handlungsstrategie und die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

am 31. August 2016, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr im
Technologiezentrum der Handwerksammer Braunschweig-Lüneburg-Stade
(TZH Lüneburg), Dahlenburger Landstraße 32, 21337 Lüneburg

Pressegespräch um 9.00 Uhr im TZH Lüneburg, „Märchenzimmer"

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich lade Sie hiermit ganz herzlich zum Pressegespräch und zur Veranstaltung ein.

Am Pressegespräch nehmen teil:
Birgit Honé, Staatsekretärin für Europa und Regionale Landesentwicklung
Jutta Schiecke, Landesbeauftragte für die Region Lüneburg
Landrat Dr. Heiko Blume für die Landrätekonferenz Lüneburg/Stade
Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert, IHK Lüneburg-Wolfsburg
Dieter Ruschenbusch, Bereichsleiter Nord Deutsche Angestellten-Akademie

Ein Fototermin ist um 9.45 Uhr vorgesehen.

Das Programm zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

Mit dieser Veranstaltung verknüpft das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) Lüneburg die Regionale Handlungsstrategie (RHS) und das Thema Integration.

Im Jahre 2014 hat das ArL Lüneburg gemeinsam mit der Landrätekonferenz und zahlreichen regionalen Akteuren die RHS für die Region Lüneburg entwickelt.

Dazu Landesbeauftragte Jutta Schiecke: „Seitdem hat sich die RHS als ein praxisorientiertes Instrument der Regionalentwicklung bewährt. Sie trägt dazu bei die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit unserer Region Lüneburg durch die Zusammenarbeit der regionalen Akteure zu verbessern und mögliche regionale Projekte mit den Fördermöglichkeiten von EU, Bund und Land zu verknüpfen."
Jutta Schiecke wird zu Beginn der Veranstaltung einen Rückblick, Überblick und Ausblick auf die die Umsetzung der RHS geben.

Mit der großen Anzahl von Flüchtlingen, die in den letzten eineinhalb Jahren zu uns nach Niedersachsen gekommen sind, haben zwei Handlungsfelder der RHS eine besondere Aktualität und zusätzliche Bedeutung erlangt: Bildung/Qualifizierung und Gesellschaftliche Teilhabe.

Ein Schwerpunkt - die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt - wird in dieser Veranstaltung herausgearbeitet werden. Dazu werden referieren:

Birgit Honé, Staatssekretärin für Europa und Regionale Landesentwicklung
zum Thema

Integration als Chance für den ländlichen Raum - wie Europa dabei helfen kann

Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert, IHK Lüneburg-Wolfsburg
zum Thema

Bündnis „Niedersachsen packt an": Beiträge der IHK und der regionalen gewerblichen Wirtschaft

und Landrat Peter Bohlmann, Landkreis Verden
zum Thema

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration und Arbeitsförderung in den Kommunen

Weitere Referenten werden Lösungsansätze und Praxisbeispiele aufzeigen.

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit dem Bündnis „Niedersachsen packt an" durchgeführt. Sie ist gleichzeitig die regionale Fortsetzung der zweiten Integrationskonferenz „Werkstatt Arbeit", die im Juni in Hannover durchgeführt wurde.


Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Regionalkonferenz im Rahmen des Bündnisses „Niedersachsen packt an".

Wenn Sie über die Konferenz hinaus weiter über Aktivitäten und Veranstaltungen des Bündnisses informiert werden wollen, können Sie über den Newsletter des Bündnisses regelmäßig aktuelle Informationen erhalten. Die Bestellung des Info-Services ist über das Formular auf der Homepage möglich: https://www.niedersachsen-packt-an.de/aktuelles/abonnieren/

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln