Niedersachen klar Logo

Angebot für Schulen: Virtueller Besuch bei der EU in Brüssel

Für alle Schulen, deren Klassenfahrten nach Berlin, Brüssel oder Straßburg in diesem Jahr ausfallen mussten, hat das Europe Direct Informationszentrum Lüneburg einen guten Tipp: Die EU-Kommission bietet für Gruppen von Schülerinnen und Schülern einen virtuellen Besuch bei der EU in Brüssel an.

Jugendliche haben dabei die Möglichkeit, auf lebhafte Art und Weise über Gesetzgebungsprozesse in der EU zu lernen und mit EU-Mitarbeitenden ins Gespräch zu kommen. Dabei können individuell abgesprochene Themen bearbeitet werden – je nach Interesse der Gruppe oder nach Unterrichtsthema.

Der Besuch erfolgt über eine Videokonferenz, in der Gesprächspartner aus Brüssel verschiedene Themenbereiche vorstellen und auch aus ihren Erfahrungen im Dienst der EU berichten. Der thematische Fokus ist variabel, und ein Besuch dauert zwei bis drei Stunden.

Die Anmeldung ist ganz einfach: Verantwortliche Lehrkräfte können sich in Brüssel per E-Mail anmelden. Die Adresse und weitere wichtige Informationen zum Projekt gibt es in Form eines einseitigen Dokumentes beim Europe Direct Informationszentrum in Lüneburg. Ansprechpartnerin ist Adriana Siebert unter der Telefonnummer 04131-15-1354 oder gerne per Mail unter info@europedirect-lueneburg.de.

Europe Direct ist ein europaweites Netzwerk an Informationszentren, in Lüneburg angesiedelt beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg.


europe direct lüneburg   Bildrechte: europe direct lüneburg

Artikel-Informationen

erstellt am:
08.07.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln