Niedersachen klar Logo

Erster Spatenstich für den ZOB Cuxhaven

Die Landesbeauftragte Monika Scherf mit weiteren Vertretern aus der Politik beim ersten Spatenstich   Bildrechte: ArL Lüneburg

Cuxhaven bekommt einen neuen ZOB. Zum ersten Spatenstich kamen (Bild v.l.n.r.): Oberbürgermeister Uwe Santjer, der SPD-Bundestagsabgeordnete Uwe Schmidt, der SPD-Landtagsabgeordnete Oliver Lottke, die Grünen-Landtagsabgeordnete Eva Viehoff, Monika Scherf vom Amt für regionale Landesentwicklung, der CDULandtagsabgeordnete Thiemo Röhler, der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Enak Ferlemann, die Erste Stadträtin Andrea Pospich, der Bauunternehmer Johann Gottfried Stehnke und Cuxhavens Baudezernent Martin Adamski.

„Wir müssen das Thema Mobilität neu denken“, forderte Monika Scherf vom Amt für regionale Landesentwicklung. Die Landesbeauftragte war bereits 2018 zu Gast in Cuxhaven und brachte damals einen Scheck in Höhe von 275 000 Euro, mit dem die Metropolregion Hamburg das Projekt fördert.

"Hier in Cuxhaven ist der Bahnhof ein wenn nicht DER wichtigste Verkehrs-Knotenpunkt für Pendler, Tages- und Urlaubsgäste - und wenn wir Mobilität neu denken, neu organisieren wollen, dann ist so ein Bahnhof das Herzstück und das muss gut funktionieren", sagte Scherf in ihrem Grußwort.

Es seien gerade solche Projekte, die die Metropolregion Hamburg ausmachen: Denn Hamburg stehe nur dann gut da, wenn auch das Umfeld attraktiv sei. Und das Umfeld umfasst mittlerweile neben Hamburg weitere 3 Bundesländer und 17 Landkreise. Die Bauzeit für den neuen ZOB beträgt voraussichtlich eineinhalb Jahre, auch eine neue Park&Ride-Anlage soll entstehen.

Artikel-Informationen

erstellt am:
13.07.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln