Niedersachen klar Logo

Stellenausschreibung

Das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg sucht am Dienstort Bremerhaven zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n


Landschaftsingenieur*in / Landschaftsarchitekt*in / Landespfleger*in (m/w/d)

im Dezernat 4.1 - Flurbereinigung, Landmanagement -


Der Dienstposten/Arbeitsplatz ist nach Besoldungsgruppe A 11 NBesO / Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet.



Das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg:

Als Behörde des Landes Niedersachsen sind wir an vier Standorten des Amtsbezirkes Lüneburg vertreten: In Bremerhaven, Verden, Stade und Lüneburg kümmern sich die Beschäftigten um alles, was für die langfristige Lebens- und Standortqualität unserer Region wichtig ist. Wir sind der zentrale Ansprechpartner vor Ort, wenn es um öffentliche Fördermittel geht und sorgen dafür, dass das Geld aus Brüssel, Berlin oder Hannover genau da ankommt, wo es die Entwicklung unserer Region positiv und langfristig stärken kann.

Das 85-köpfige Team aus dem Dezernat „Flurbereinigung und Landmanagement“ arbeitet standortübergreifend zusammen und sorgt mit umfangreichen Verfahren dafür, die Wettbewerbsfähigkeit unserer Landwirtschaft zu verbessern und flankiert zudem den Bau neuer Infrastrukturmaßnahmen. Auch die Interessen des Naturschutzes sind ein wichtiges Anliegen in unseren Verfahren, in die derzeit 16.000 Eigentümer mit rund 99.000 Hektar Eigentum involviert sind.


Ihre künftigen Aufgaben

Die planerische Abwicklung von Flurbereinigungsverfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz mit folgenden Arbeitsinhalten:

  • Bearbeitung von Angelegenheiten von Naturschutz und Landschaftsgestaltung (Eingriffsregelungen, Planung von Kompensationsmaßnahmen, Artenschutz).
  • Aufgabenspezifische Projektleistungen bei der Aufstellung des Wege- und Gewässerplanes (Plan nach § 41 Flurbereinigungsgesetz) und seines landschaftspflegerischen Begleitplanes.
  • Aufgabenspezifische Projektleistungen bei der Aufstellung der Neugestaltungsgrundsätze.
  • Vorbereitung von Verträgen im Planungsbereich (Voruntersuchungen, UVP-Vorprüfungen, landschaftspflegerische Fachgutachten etc.) sowie die Überwachung und Prüfung der an Dritte vergebenen Arbeiten.
  • Fach- und landschaftspflegerische Bauaufsicht während der Herstellung der gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen.
  • Bestandsaufnahmen von Natur und Landschaft wie Grundlagenermittlung durch Sichten und Werten vorhandener Unterlagen, örtliche Bestandsaufnahmen und Biotopkartierungen.
  • Aufgabenspezifische Projektleistung im Rahmen der Vorbereitung und Durchführung von Flurbereinigungsverfahren, in der Planung der Landabfindungen, bei Planwunschterminen und bei der Planung der neuen Feldeinteilung.


Was wir von Ihnen erwarten:

Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber mit einem abgeschlossenen
Bachelorstudiengang oder vergleichbarem Diplomabschluss der Fachrichtung

  • Landschaftsbau (B.Eng.)
    oder
  • Landschaftsarchitektur (B.Sc.) mit den Schwerpunkten Landschaftsentwicklung oder Landschaftsplanung
    oder
  • Landespflege
    oder
  • Absolventen des 1-Fach-Studienganges Geographie (B.Sc.) mit den Schwerpunkten / Vertiefungen Landschaftsentwicklung, Landschaftsökologie

und mehrjährigen Berufserfahrungen.

Bewerber / Bewerberinnen, ohne / mit wenig Berufserfahrungen können sich ebenfalls bewerben, ebenso Bewerber / Bewerberinnen, welche den Abschluss in absehbarer Zeit erreichen. Der Arbeitsplatz / die Eingruppierung wird in diesem Fall an die jeweilige fachliche Qualifikation und den vorliegenden Erfahrungen angepasst.

Für die Dienstpostenübertragung ist die Befähigung für die Laufbahn der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung „Technische Dienste“ erforderlich.


Das bringen Sie mit:

  • Persönlichkeitskompetenz: Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft sind für Sie selbstverständlich.
  • Teamfähigkeit: Sie sind ein Teamplayer, bringen sich positiv ein und haben ein Gespür für gute Kommunikation.
  • Computer-Skills: Ein sicherer Umgang mit den MS-Office-Produkten ist für Sie selbstverständlich. Der Umgang mit Präsentationstechnik ist für Sie kein Problem.
  • Sprachliches Geschick: Sie haben eine sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in der Amtssprache Deutsch (internationale Bewerber verfügen über einen Sprachnachweis mindestens der Stufe C2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens).
  • Die Fahrerlaubnis Klasse B als auch die Bereitschaft zur Mobilität und Führen eines Dienstwagens sind für Sie selbstverständlich.
  • Weitere Soft Skills: Sie sind entscheidungsfreudig, können gut verhandeln und verfügen über eine ausgeprägte Sozialkompetenz.

Wir bieten Ihnen:

  • einen sicheren und anspruchsvollen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • die Möglichkeit, in einem engagierten Team mitzuarbeiten
  • ein interessantes Arbeitsumfeld mit inhaltlich vielfältigen Themen
  • ein ansprechender Arbeitsplatz mit moderner Technik in einer bürgernahen Verwaltung
  • flexible Arbeitszeiten insbesondere zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • die Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten
  • die Möglichkeit, in Teilen in Telearbeit oder auch im Homeoffice zu arbeiten
  • einen attraktiven Arbeitsstandort am Meer, in fußläufiger Entfernung zum Bahnhof und in die Innenstadt inkl. Fahrradabstellmöglichkeiten und öffentlichem PKW-Parkplatz vor der Tür

Bewerbungsverfahren:

Bewerbungen werden online bis zum 05.11.2021 über das Karriere-Portal des Landes Niedersachsen www.karriere.niedersachsen.de (Stellen-Nr.: 83182) erbeten.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Frau Leithoff (Tel.: 04131 / 15-1345) zur Verfügung. Auskünfte zu fachlichen Fragen werden durch Herrn Beitzel (Tel.: 04231 / 808-101) erteilt.

Das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes abzubauen. Daher werden Bewerbungen von Männern auf den nach E 11 TV-L bewerteten Arbeitsplatz besonders begrüßt. Bei dem nach A 11 NBesO bewerteten Dienstposten werden Bewerbungen von Männern und Frauen gleichermaßen begrüßt.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person der anderen Bewerberinnen und Bewerber liegende Gründe von größerem rechtlichen Gewicht entgegenstehen.

Um das Bewerbungsverfahren durchführen zu können, ist es notwendig, personenbezogene Daten zu speichern. Durch Einstellung Ihrer Bewerbung in das Karriere-Portal des Landes Niedersachsen erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten für dieses Bewerbungsverfahren unter Beachtung der Datenschutzvorschriften gespeichert und verarbeitet werden.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte der Information gemäß Art. 13 DS-GVO für Bewerber*innen des ArL Lüneburg unter:


https://www.arl-lg.niedersachsen.de/download/173515/Info_DSGVO.pdf


Im Auftrage

Jutta Leithoff

(Dezernatsleiterin 1)

Bildrechte: Köhler, ArL

Arbeiten in Hafennähe: Unser Standort in Bremerhaven

Information gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung für Bewerber*innen

Hier informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen.

 Info DSGVO
(PDF)

Download

Hier finden Sie den Ausschreibungstext als PDF-Download

 Ausschreibung Landespflege
(PDF, 0,06 MB)

Stellennummer Karriereportal

83182

Artikel-Informationen

erstellt am:
07.10.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln