Niedersachen klar Logo

Flurbereinigung und Landmanagement

Vermessen, Bewerten und Neuordnen von Flächen


Vermessungsarbeiten Bildrechte: ArL Lüneburg

Flurbereinigungsverfahren haben viele positive Effekte. Zum einen helfen sie, die Agrarstruktur zu verbessern. Sie haben aber auch positive Auswirkungen für den Naturschutz und können Ziele der kommunalen Entwicklung positiv unterstützen.


Außerdem sind sie hilfreich, um Nutzungskonflikte zwischen Landwirtschaft und öffentlichen Interessen zu lösen. Solche Konflikte können durch Großbauvorhaben wie Autobahnen, Bahntrassen oder durch kommunale Planungen wie Ortsumgehungen oder Gewerbesiedlungen entstehen. Aber auch Vorhaben zur Verbesserung des Natur- und Trinkwasserschutzes können größere Konflikte zur land- und forstwirtschaftlichen Nutzung auslösen.



Die Kosten, die für die Flurbereinigung notwendig sind, werden mit öffentlichen Fördermitteln unterstützt. Dazu gehören insbesondere Maßnahmen zur:

  • Bodenordnung
  • Verbesserung der landwirtschaftlichen Infrastruktur
  • Sicherung eines nachhaltig leistungsfähigen Naturhaushaltes

Verfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz haben in Niedersachsen eine lange Tradition. Sie sollen die Lebens- und Arbeitsverhältnisse im ländlichen Raum verbessern.


Unser Team in unseren Geschäftsstellen in Verden, Lüneburg und Bremerhaven berät Sie gerne.


AKTUELLE PROJEKTE
Freuen sich über den Startschuss für die neuen Verfahren: Ludger Gerdes und Bernd Beitzel aus der Geschäftsstelle Verden des ArL. Bildrechte: ArL Lüneburg

Startschuss für sieben neue Flurbereinigungsverfahren im Amtsbezirk Lüneburg

Von großen Infrastrukturprojekten wie der Ausbau der Küstenautobahn A20 bis hin zu ländlichen Wegen, die die Bedingungen in der Landwirtschaft verbessern sollen: Das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg wird in diesem Jahr sieben weitere Flurbereinigungsverfahren auf den Weg bringen. mehr
Landschaft in Schnackenburg Bildrechte: ArL Lüneburg

Bessere Bedingungen für Landwirte in Schnackenburg

Gute Nachrichten für Landwirte aus Schnackenburg: Eine neue Brücke über den Aland soll kommen. Das Vorhaben ist Teil eines Flurbereinigungsprogramms, das das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) Lüneburg voraussichtlich nächstes Jahr einleiten wird. mehr


WEITERE INFORMATIONEN


auf den Internetseiten des niedersächsichen Umweltministeriums:

zur Flurbereinigung in Niedersachsen

zum freiwilligen Land- und Nutzungstausch

und zum Ländlichen Wegebau



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln