Niedersachen klar Logo

Unternehmensflurbereinigung Rübke (A26), Landkreise Stade und Harburg

Ende des Sanddammes (A26) an der ESte  

Die Unternehmensflurbereinigung Rübke ist nach § 87 FlurbG eingeleitet, um Flächenverlust und Durchschneidungsschäden durch den Bau der A26 so weit wie möglich auszugleichen. Das Gebiet deckt die Lage der Trasse von der Este bis zur Ländergrenze Hamburg / Niedersachsen ab sowie eine großen Teil der benötigten Kompensationsflächen.

A26 - II. Bauabschnitt-Sanddamm vor Estequerung
allgemeine Information zum Flurbereinigungsverfahren

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln