klar

Abschluss des Raumordnungsverfahrens – Landesplanerische Feststellung


Mit der Veröffentlichung der Landesplanerischen Feststellung hat das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) Lüneburg am 04.06.2018 das Raumordnungsverfahren für eine neue 380-kV-Höchstspannungsfreileitung zwischen Dollern (Landkreis Stade) und Landesbergen (Landkreis Nienburg/Weser) abgeschlossen. Die zugehörigen Dokumente - Text und Karte - können hier auf der Website heruntergeladen werden (s. Textkasten rechts).


Die vom ArL Lüneburg festgelegte Trasse folgt im Wesentlichen der Antragstrasse der TenneT, gibt jedoch u.a. im Trassenabschnitt Steddorf/Boitzen (Landkreis Rotenburg/Wümme) und im Bereich der Weseraue bei Landesbergen (Landkreis Nienburg/Weser) andere Trassenverläufe vor. Auch bei der Standortfrage für das neue Umspannwerk ist das ArL Lüneburg vom Standortvorschlag der TenneT abgewichen und hat nach genauer Überprüfung der Auswirkungen auf die Erfordernisse der Raumordnung und die Umweltschutz-Güter den Standort E bei Mehringen landesplanerisch festgestellt.

Erwiderungen zu den Hinweisen und Stellungnahmen aus den Beteiligungsverfahren

Die TenneT TSO GmbH hat die in den Beteiligungsverfahren beim ArL Lüneburg eingegangenen Stellungnahmen von Kommunen, Behörden und Verbänden bearbeitet und erwidert. Die zugehörigen Erwiderungssynopsen waren Ausgangspunkt für die Erörterung der Stellungnahmen am 5. Dezember 2017. Darüber hinaus hat die TenneT TSO GmbH auch Erwiderungen zu den aus der Öffentlichkeit eingegangenen Stellungnahmen verfasst, die zuvor vom ArL Lüneburg nach Themen zusammengefasst wurden. Diese Dokumente finden sich zum Download ebenfalls auf dieser Website (s. unterer Textkasten rechts).

Informationsveranstaltungen zur Vorstellung der Ergebnisse

Die TenneT TSO GmbH führt in Zusammenarbeit mit dem ArL Lüneburg 5 Info-Märkte entlang der geplanten Stromtrasse durch, um die interessierte Öffentlichkeit über die Ergebnisse des Raumordnungsverfahrens und die nächsten Planungsschritte zu informieren.

Die Info-Märkte bieten die Gelegenheit, sich im Gespräch mit Vertreter/innen der Raumordnungsbehörde (ArL Lüneburg) und des Übertragungsnetzbetreibers (TenneT) an Themeninseln über die Verfahrensergebnisse, technische Aspekte und nächste Planungsschritte zu informieren. Einleitend stellt das ArL Lüneburg um 16:00 Uhr bis ca. 16:40 Uhr in einem Vortrag wesentliche Ergebnisse des Raumordnungsverfahrens vor. Dieser Vortrag wird um 18:00 Uhr noch einmal für später hinzukommende Infomarkt-Besucher/innen wiederholt. Der Info-Markt am 15.06.2018 in Landesbergen findet am Vormittag statt, die Vorträge des ArL Lüneburg sind hier für 10:00 Uhr und 12:00 Uhr vorgesehen.


Dienstag, 12.06.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

Klenke's Gasthaus/Restaurant, Herrenkamp 2, 27299 Langwedel


Mittwoch, 13.06.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

Prüser's Gasthof GmbH, Dorfstraße 5, 27367 Hellwege


Donnerstag, 14.06.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

Landhaus Hünecke, Nordholz 2, 27333 Warpe


Freitag, 15.06.2018, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr (abweichende Anfangszeiten!)

Mühlengasthof, Mühlenplatz 2, 31628 Landesbergen


Donnerstag, 28.06.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

Rathaus Zeven, Am Markt 4, 27404 Zeven

Weitere Schritte

Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT plant, bereits in 2018 für den ersten Trassenabschnitt - Elsdorf-Sottrum - das Planfeststellungsverfahren einzuleiten. Für dieses Verfahren ist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) in Hannover zuständig. Das Planfeststellungsverfahren sieht erneut Beteiligungsmöglichkeiten für Kommunen, Behörden, Verbände und Öffentlichkeit vor.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln