Niedersachen klar Logo

Förderfonds der Metropolregion Hamburg

Die Förderfonds der Metropolregion Hamburg sind ein langjähriges, zentrales Instrument der Zusammenarbeit in der Metropolregion Hamburg (MRH). Die Förderfonds Hamburg/Schleswig-Holstein und Hamburg/Niedersachsen bestehen bereits seit 1960 bzw. 1962. Mit der Erweiterung der MRH um das Land Mecklenburg-Vorpommern mit den Landkreisen Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim wurde zusätzlich im Jahr 2012 der Förderfonds Hamburg/Mecklenburg-Vorpommern gegründet.

Durch einen Staatsvertrag zwischen den Ländern Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ist der Fördermittelrahmen im Interesse einer langfristigen Planbarkeit festgeschrieben.

So verfügen die Förderfonds Hamburg/Schleswig-Holstein und Hamburg/ Niedersachsen, an dem sich die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein bzw. Hamburg und Niedersachsen je zur Hälfte beteiligen, jeweils über jährliche Fördervolumina von 1,2 Mio. Euro. Der Förderfonds Hamburg/Mecklenburg-Vorpommern, an dem sich die Länder Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern je zur Hälfte beteiligen, verfügt über ein jährliches Fördervolumen von 0,3 Mio. Euro. Die Förderfonds der MRH verfügen somit insgesamt über ein jährliches Fördervolumen von 2,7 Mio. Euro.

Grundlage für die Gewährung von Zuwendungen aus den Förderfonds der Metropolregion Hamburg ist die am 1.8.2017 in Kraft getretene Ländervereinbarung zu gemeinsamen Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen aus den Förder-fonds der MRH und deren Anlage mit den konkreten Richtlinien.

Zweck der Zuwendung ist die Förderung von Projekten, die die wirtschaftliche, technologische, räumliche, soziale und kulturelle Entwicklung der MRH als gemeinsamen Wirtschafts- und Lebensraum vorantreiben. Zudem wird die weitere Vernetzung und Interaktion von Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Unternehmen, Wissenschaft und Sozialpartnern angestrebt.

Zur Erreichung des Zuwendungszwecks werden insbesondere Maßnahmen gefördert, die zur Umsetzung der im Strategischen Handlungsrahmen der MRH definierten strategischen Ziele der MRH beitragen.

Gefördert werden können investive Maßnahmen, Studien und Konzepte, nachhaltige Öffentlichkeitsarbeit und Regionalmanagements für Leitprojekte der MRH.

Beim Förderfonds Hamburg/Niedersachsen sind die Landkreise Cuxhaven, Harburg, Heidekreis, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Rotenburg (Wümme), Stade, Uelzen sowie die Städte, Samt-, Einheits- und Mitgliedsgemeinden in den genannten Landkreisen und die Freie und Hansestadt Hamburg antragsberechtigt.


Die Richtlinien, das Antragsformular und Hinweise für Antragsteller finden Sie unter:


http://metropolregion.hamburg.de/foerderfonds/


Kontakt:

Karin Schulz

Telefon: 04131 – 15 – 1323


Dr. Henry Arends

Telefon: 04131 – 15 - 1366

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln